Gipskarton und Dübel? Sind da nicht schon alle Messen gesungen?

Fischer DUOBLADE

Eine Lampe, ein Bild, ein Regal, ein Spiegel, Vorhänge oder sonst irgendetwas an Gipskartonwänden befestigen – wer hat sich da nicht schon die Zähne ausgebissen. Entweder war das vorgebohrte Loch zu groß, oder der Dübel drehte sich beim Einschrauben einfach mit oder die Schraube drehte sich und drehte sich, obwohl sie schon längst drin war…..Und dann war es auch noch Sonntag, die Baumärkte hatten geschlossen, um die kaputten Dübel zu ersetzen. Am Ende, nachdem alles fest hing, spachtelte man die ganzen Fehllöcher wieder zu und ärgerte sich, denn man war ja schlau genug und hatte extra Gipskartondübel im Baumarkt gekauft – das Non plus ultra in der Dübelwelt für den Trockenbau.

Zeit für eine kleine Dübelrevolution, dachte sich der Dübelhersteller, der übrigens auch Fischertechnik vor Jahrzehnten auf den Markt brachte. Das sind die Baukästen, die früher nach der Legophase im Kindesalter unter den Weihnachtsbäumen lagen (mindestens in den alten Bundesländern und natürlich in der Schweiz).

Mehr Power und mehr Schlauer

Gipskartondübel – das geht noch intelligenter! Mit dem innovativen, selbstbohrenden Fischer DUOBLADE haben wir nun einen perfektionierten Gipskartondübel in Mehrkomponententechnologie zur Verfügung, der eigentlich den Design-Award verdient hat. Seine schwarze Metall-Bohrspitze sorgt nicht nur für ein butterweiches Eindringen in Gipskarton- und Gipsfaserplatten, sie bildet im Kontrast zum grauen Kunststoffkörper und dem roten Einschub einen echten Hingucker. Als wären hier Deutschlands kreativste Autodesigner am Werk gewesen.

Der DUOBLADE, das jüngste Mitglied in der hochdekorierten Fischer Dübelfamilie, wird in der Vorsteckmontage mit einem Akku-Schrauber oder Schraubendreher einfach oberflächenbündig in die Gipskartonplatten eingeschraubt, ohne vorzubohren. Das selbstschneidende Gewinde sorgt für ein automatisches Eindrehen in den Gipskarton. Schaftrippen verhindern das Mitdrehen des Dübels im Bohrloch und bilden gleichzeitig zusätzliche Spreizwirkung. Ein hohes Drehmoment sorgt für ein optimales Setzgefühl. Trotz hoher Temperaturen kann die Bohrspitze nicht abschmelzen, denn sie ist extrem hitzebeständig. Beim Eindrehen der Schraube oder Öse spreizt sich der Dübel am Ende auf und die Bohrspitze fällt automatisch ab. Ein perfekter Sitz für Holz-, Blech- und Spanplattenschrauben von 4 bis 5 mm Durchmesser sowie unterschiedliche Haken und Ösen.

Der Fischer DUOBLADE benötigt keine Spezialwerkzeuge, er ist mit gängigen Kreuzschlitz Werkzeugaufnahmen (PZ 2) kompatibel.

So einfach geht Dübel!

Wer jetzt noch nicht von der simplen, sauberen und schnellen Montage dieses Turbo-Dübels überzeugt ist, bestellt sich am besten gleich eine Packung auf www.baunativ.de zum günstigen Shop-Preis.

Eine Antwort auf „Gipskarton und Dübel? Sind da nicht schon alle Messen gesungen?“

  1. Dem Tipp zum Dübel folge ich bei dem Dachausbau. Brauche ein Arbeitszimmer, soll also die Dachschrägen verkleiden. Danke für den Tipp zum Shop!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.